TA WingTsun - Magdeburg
traditionell - authentische - Selbstverteidigung
Start News TA WingTsun WTI Verband Zeiten TAWT- Schule Probetraining Impressum TA - Gewaltprävention

Selbstbehauptung in Konfliktsituationen


TA WingTsun-Gewaltprävention wird in Schulen, Kinder- und Jugendeinrichtungen sowie zunehmend auch in Firmen, Behörden und Vereinen angeboten. Somit kann jeder Mensch – gleich ob im Kindergarten- oder Seniorenalter – etwas für seine Sicherheit tun und gezielt sein Selbstbewusstsein stärken. Die Kursinhalte richten sich nach der gewünschten Kurslänge und dem jeweiligen Alter der Teilnehmer/innen. Es gibt unterschiedliche Programme für Kindergärten, Grundschulen, Orientierungs-, Mittel- und Oberstufen bzw. Berufsschulen.


Um den unterschiedlichen Voraussetzungen und Situationen gerecht zu werden, unterrichten wir in der Regel Mädchen und Jungen getrennt. Sollte dies aber organisatorisch nicht möglich sein, führen wir unsere Kurse auch für gemischte Gruppen oder Klassen durch. In diesem Fall teilen wir die Gruppe innerhalb des Kurses auf und unterrichten parallel.


Die Schulungen können nach Absprache während der Schulzeit, im Rahmen von Projektwochen, oder auch außerhalb der Schulzeit stattfinden. Für die Kurse können Klassenzimmer, Pausen- und Sporthallen oder unsere Räume genutzt werden.


Gewalt ist oft viel subtiler, als es in den Medien zu sehen ist. Nicht an jeder Schule werden Kinder mit einem Messer bedroht. Was ist mit der möglichen Bedrohung durch andere Menschen? Gelingt es, die ersten Auseinandersetzungen positiv zu gestalten, steigt die Chance, dass das Kind mit einem gesteigerten Selbstbewusstsein weiter durch das Leben gehen wird. Wenn es diese aber negativ erlebt, wird es vielleicht unsicher und ängstlich in die Opferrolle abgleiten. Fast überall gibt es den sogenannten ‚Klassentrottel‘, der gehänselt, bedroht oder sogar angegriffen wird. So ein Kind verliert die Lust am Unterricht, seine Noten verschlechtern sich. Hier setzen wir an und erklären den Kindern, dass Gewalt ‚uncool‘ ist.



Die Ziele unserer Gewaltpräventionskurse:


· Grenzen ziehen, bewachen, verteidigen

· Weder Opfer noch Täter werden

· Anderen helfen

· Selbstbewusst auftreten

· Herausforderungen annehmen



Wie erreichen wir diese Hauptlernziele?


Durch einen Unterricht der praktische Lösungsvorschläge trainiert und darüber hinaus auch noch viel Spaß macht. In Rollenspielen üben die Kinder deshalb typische Konfliktsituationen zu lösen. Das gibt ihnen Sicherheit; sie verlieren die Angst und lernen Zivilcourage, indem sie Konflikte bewusst deeskalieren.

Spaß ist dabei ein Schlüssel zum Erfolg. Denn Kinder lernen schneller, wenn sie in einer freundlichen Atmosphäre spielerisch an ernste Themen wie Gewaltvermeidung herangeführt werden.